Kursprogramme für Lehrer

Slide background
Slide background

A.- Kurs zur Entwicklung der interkulturellen Kompetenz

Dieser Kurs richtet sich an Spanischlehrer, die außerhalb von Spanien leben und lehren.

In einer immer globalisierteren Welt, in der der Umgang mit Menschen anderer Kulturen zum Alltag geworden ist, ist es unverzichtbar, Kompetenzen  zu erwerben und zu entwickeln, um interkulturelle Situationen souverän zu meistern, sich zu verständigen und erfolgreich zu kommunizieren.

Leider berücksichtige wir beim Umgang mit Personen einer anderen Kultur nicht immer die Vielzahl von Werten, Überzeugungen, Denk-, Empfindungs- und Handlungsweisen, die neben der Sprache bei einem interkulturellen Aufeinandertreffen mitschwingen und die unser Gegenüber nicht immer teilt. In solchen Situationen, in denen zwei verschiedene Arten der Realitätswahrnehmung kollisionieren, kann die Kommunikation scheitern.

  • Forschungsstand.
    • Das Konzept der interkulturellen Kompetenz.
      • Die im GER enthaltene interkulturelle Kompetenz: Die vier Kompetenzen
    • Die Entwicklung der interkulturellen Kompetenz.
    • Der interkulturelle Sprecher.
      • Der interkulturelle Sprecher im neuen Lehrplan des Cervantes Instituts.
    • Das interkulturelle Treffen.
      • Faktoren, die bei einem interkulturellen Treffen eine Rolle spielen.
        • Situationsbezogene Faktoren.
        • Affektive Faktoren
        • Kognitive Faktoren
      • Intralinguistische kulturelle Mischung und Interkulturalität der spanischen Sprache
      • Soziale und kulturelle Überzeugungen und Stereotypen
      • Phonetische, syntaktische und lexikalische Merkmale
    • Kulturelle Missverständnisse.
      • Ursachen kultureller Missverständnisse
  • Darstellung und Analyse von Überzeugungen.
    • Quantitative Daten: Überzeugungen der Lehrer.
    • Qualitative Daten: Interkulturalität im Klassenzimmer.
  • Interkulturelle Didaktik.
    • Einführung.
    • Methodologische Prinzipien zur Entwicklung von interkultureller Kompetenz.

Das Hauptziel des Kurses ist die Verbesserung der interkulturellen Kommunikation als soziales Phänomen und als charakteristische Situation des Spanischunterrichts durch die Entwicklung der interkulturellen Kompetenz der Schüler. Wir betrachten die Konsequenzen des Kulturschocks und die Kommunikationsbarrieren aufgrund fehlender oder unzureichender Kenntnisse der Schüler der soziokulturellen Aspekte in interkulturellen Situationen. Die Kursteilnehmer lernen, kulturelle Missverständnisse zu meistern, da diese oftmals an den Schwierigkeiten der Schüler liegen, andersartige Situationen zu verstehen, seien es Sprechakte oder nicht, und die Ursache dieses Unverständnisses oft der mangelnde Kontakt mit Situationen dieser Art oder sogar die Nichtkenntnis ihrer Existenz ist.

Zu unserem Konzept der Interkulturalität gehört auch die Kenntnis der diatopischen Varietäten der spanischen Sprache, sodass die Kompetenz geschult wird, Botschaften zu verstehen, die die Laute /s/ und la /z/ unterscheiden und Aussprachebesonderheiten wie den “Yeísmo” oder die Aspiration des  “s” oder des “r” zu verarbeiten. Aufgrund des Vorliegens von so vielfältigen kulturellen Gemeinschaften wie der Karibik, den Anden, der Pampa oder Andalusien, die aus der historischen Rassenmischung entstanden sind, gibt es so viele Varietäten der spanische Sprache.

Es handelt sich um einen Praxiskurs, dessen Ziel es ist, Spanischlehrern bei ihrer berufliche Tätigkeit nützlich zu sein.

  • Spanischlehrer mit Wohnsitz außerhalb Spaniens.
  • Sie haben das Niveau B2 in Spanisch.
  • Montag, 4. März 2018
  • Montag, 11. März 2018
  • Montag, 13. Mai 2018

B.- Kurse der spanischen Unterrichtsmethodologie und Verwendung der neuen Technologien

Dieser Kurs richtet sich an Spanischlehrer, die außerhalb von Spanien leben. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, ihre Methoden zu reflektieren und Unterrichtstechniken weiterzuentwickeln. Diese beinhalten die Erkenntnisse, die notwendig sind, um einem Studenten, der mit sozialen Netzwerken und Technologien im Allgemeinen vertraut ist, die Nutzung neuer Technologien im Klassenzimmer zu ermöglichen.
  • Der Unterricht von Fremdsprachen. Rolle des Lehrers. Wie ich der beste Lehrer sein kann.
  • Unterrichtsmethodologie von Fremdsprachen. Überprüfung und Untersuchung.
  • Unterrichtsplanung.
  • Neue Technologien im ELE-Klassenraum:
    • Verwendung von Blogs in der ELE-Klasse
    • Verwendung von Twitter in der ELE-Klasse
    • Instagram. Das Bild und das Erlernen von Sprachen.
    • Das Beispiel Asiens. Qq und Wechat.
  • Darüber nachdenken, Spanisch als Zweit- oder Fremdsprache zu unterrichten.
  • Beobachten und Verbesserung der Fähigkeiten und eigenen Unterrichtstechniken eines jeden Lehrers.
  • Arbeiten Sie an interkultureller Kompetenz, indem Sie die Immersionsituation ausnutzen.
  • Lernen Sie die neuen Technologien im Klassenzimmer zu benutzen und machen Sie das Lernen von Sprachen attraktiver und realitätsnah.
  • Ermutigung und Förderung der Kreation eigener Materialien als Mittel für die ELE-Klasse im Ausland.
  • Sie sind Spanischlehrer durch eine Berusfausbildung oder Universität ausserhalb von Spanien.
  • Sie haben das Niveau B2 in Spanisch.
  • Montag, 4. März 2018
  • Montag, 11. März 2018
  • Montag, 13. Mai 2018

C.- Kurse für Spanischlehrer in Zusammenhang mit dem Tourismussektor

Der Kurs richtet sich an Lehrern von Spanisch als Fremdsprache, die Spanisch für bestimmte touristische Zwecke unterrichten, sowie an Berufsschullehrer für Tourismus außerhalb Spaniens. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, ihre Unterrichtsmethoden und -techniken zu reflektieren und weiterzuentwickeln, wobei sie das notwendige Wissen mitbringen, um über den Tourismussektor insbesondere in Spanien zu unterrichten.
  • Der Unterricht von Fremdsprachen. Rolle des Lehrers. Wie ich der beste Lehrer sein kann.
  • Einführung in den Unterricht von Sprachen für bestimmte Zwecke.
  • Der Spanier im Tourismussektor.
  • Der Tourismussektor in Spanien. Aufbau, Vertreter, Unternehmer, Kunden, unterschiedliche Arten von Reisen und Reisenden.
  • Die Praktika von Studenten im Tourismussektor in Spanien. Bestimmungen und notwendige Vorgaben.
  • Darüber nachdenken, Spanisch für bestimmte Zwecke zu unterrichten.
  • Beobachten und Verbesserung der Fähigkeiten und eigenen Unterrichtstechniken eines jeden Lehrers.
  • Arbeiten Sie an interkultureller Kompetenz, indem Sie die Immersionsituation ausnutzen.
  • Lernen Sie den Tourismussektor in Spanien kennen.
  • Erfahren Sie mehr über die gefragtesten Arten der Unterbringung durch Besucher, die Besuchertypen, der Eigenschaften der Agenturen welche diesen Sektor verwalten und die wichtigesten Rechtsvorschriften
    diesbezüglich.
  • Erfahren Sie, wie das Studentenpraktikum Erasmus im Tourismussektor in Spanien funktioniert. Bekommen Sie Zugang zu den Regelungen und Funktionsweisen dieser Praktika.
  • Sie sind Spanischlehrer durch eine Berusfausbildung oder Universität ausserhalb von Spanien.
  • Sie haben das Niveau B2 in Spanisch.
  • Montag, 4. März 2018
  • Montag, 11. März 2018
  • Montag, 13. Mai 2018

Do you need more information?

Vorname *

Nachname*

E-mail *

Telefonnummer

Kurse:

Ihre Nachricht:

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu

academiaalemanKursprogramme für Lehrer